Dachgeschoss

Dachgeschosswohnung mit Logia, Köln - Investorenprojekt

  • Umnutzung des Dachgeschosses in lukrativen Wohnraum mit großzügiger
    Dach-Loggia und einem weiten Blick über die Dächer Kölns
  • 80 m²-Wohnung, mit teilweise 3,50 Raumhöhe, großzügiger Belichtung und Loggia
  • Energetische Sanierung des Daches mit neuer Gaube und Dachflächenfenstern
  • Wohnräume mit Holzfußboden
  • Klare Badezimmerarchitektur
  • Fassadenfarbgestaltung
  • Materialität - Buche-Stäbchenparkett, geölt / großformatige anthrazite Feinsteinzeugfliesen / schlanke, rechteckige, weiße Wandfliesen / feingespachtelte weiße Wände / Zink-Titan-Verblendung / Flachstahl, verzinkt

Leistungen raum.4:

  • Planung, Bau- und Objektüberwachung, Projektsteuerung

Mehr Infos...

  • 1Ds_14137.jpg
  • 1Ds_14277.jpg
  • 1Ds_14311.jpg
  • 1Ds_14078.jpg
  • 1Ds_14351.jpg
  • 1Ds_14370.jpg
  • 1Ds_14324.jpg
  • 1Ds_14383.jpg

Dachgeschossausbau mit Logia

"Wie kann man eine Dachsanierung zu einem interessantes Investmentobjekt machen" - Mit dieser Fragestellung kam eine Erbengemeinschaft zu raum.4 und bekam einen wirtschaftlich sinnvollen Dachgeschossausbau zur Vermietung.

 

Die Immobilie - ein Geschäftshaus aus den 50-er Jahren in zentraler Lage in Köln - mit einer guten Mischung an Mietern wurde erst wenige Jahre vorher übernommen und hatte gerade im Bereich des Daches einen sich abzeichnenden Sanierungsbedarf.

Um den ansonsten nicht zusätzlich nutzbar zu machenden Invest der Dachsanierung sinnvoll zu gestalten, erarbeitete raum.4 ein Konzept zur Umnutzung des Dachgeschosses in lukrativen Wohnraum mit großzügiger Dach-Loggia und einem weiten Blick über die Dächer Kölns.

 

Das Gestaltungskonzept beinhaltete einen großen loftartigen Wohnraum mit zwei Gauben - eine für den Küche und Essbereich und eine für den Wohnbereich mit großzügiger Verglasung zur Loggia.

 

Die beiden südwärts gewandten Zimmer - eins mit viel Fensterfläche in der straßenseitigen Gaube und ein Zimmer mit einem großen Wohnraumdachfenster zur guten Belichtung runden nebem einem angenehm hellen Bad die 80 m²-Wohnung ab. Durch die bis in den Dachspitz hochgezogenen Decken mit einer Raumhöhe von 3,50 m entsteht die Großzügigkeit dieser Wohnung, die eine schnelle und problemlose Vermietung gewährleistete.

 

Im Zuge des Dachgeschossausbaus wurde für die Fassade ein neues Farbkonzept erstellt und einige brandschutztechnisch sinnvolle Ergänzungen vorgenommen.

 

Fazit: Durch überschaubare Mehrkosten kann aus einer notwendigen und kostenintensiven Dachsanierung neuer Wohnraum entstehen und auf lange Zeit nachhaltige Mieteinnahmen einspielen.