Welten verbinden

"Pädagogische Architektur", Wanderausstellung für die Montag Stiftungen

Pädagogik und Architektur sind zwei Fachdisziplinen, deren Welten oft getrennt sind. Im Schulbau gehören sie allerdings zusammen, denn gute Schulen brauchen beides: pädagogische Konzepte, die Kinder und Jugendliche bestmöglich auf ihrem Weg begleiten und Räume, die diese Konzepte ermöglichen, inspirieren und unterstützen.

Die Ausstellung „Pädagogische Architektur“ wurde für und mit der "Montag Stiftung Urbane Räume", der "Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft" und im intensiven Dialog mit Städteplanern, Architekten und Pädagogen konzipiert und realisiert. Ziel der Wanderausstellung ist es, Antworten auf die Frage zu geben, wie Architektur die Ausgestaltung einer innovativen Pädagogik unterstützen kann.

Die Vermittlung geschieht auf mehreren Ebenen:

  • Der "Boden der Tatsachen", ein mit Zitaten und aktuellen Zahlen bedruckter Teppichboden begrenzt räumlich die Ausstellungsfläche
  • Die "Tische zum Inspirieren" sind sinnlich gestaltet und sprechen die Neugier und Entdeckungsfreude des Besuchers an
  • Auf den "Säulen zum Informieren" werden die Standpunkte der Stiftungen über Texte, Fotos und Illustrationen aufgezeigt
  • Der "runde Raum" steht für unterschiedliche Zugänge und Arten des Lernens

Die Ausstellung ist in Düsseldorf, Köln, Hamburg, Leipzig, Sprockhövel, Brixen und Hannover gezeigt worden. raum.4 war hierbei mit der Koordination und Organisation betraut.

Die raum.4 Leistungen für diese Ausstellung:

  • Konzept, Entwurf und Ausführung der temporären Ausstellung die nicht an einen festen Ort gebunden ist sondern in zeitlichen Abständen den Ort wechsel
  • Grafische Gestaltung
  • Fertigung der Ausstellungsstücke und Exponate
  • Koordinierung der Bauphasen und Transporte an den verschiedenen Ausstellungsorten

 

 

Sie planen eine Ausstellung? – Dann sollten wir bald ins Gespräch kommen.